aktuelle Ausgabe

23. Juli 2018
Technische Universität Berlin

Algorithmus empfiehlt Marken-Musik

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Berlin entwickeln ein neues Tool für das sogenannte Branding, also die Kreation einer Marke. Diese hängt nicht zuletzt von der perfekten Präsentation der Produkte ab: Dabei beschreibt das Audiobranding die akustische Dimension einer Marke und soll ihre Eigenschaften hörbar machen. Die Auswahl der passenden Musik für eine Marke wird bis heute eher »aus dem Bauch heraus« entschieden und das Ergebnis ist häufig ein Zurückgreifen auf Musik der U.S.-Charts.
Eine internationale Forschungskooperation, koordiniert vom Fachgebiet Audiokommunikation von Prof. Dr. Weinzierl an der Technischen Universität Berlin, hat jetzt einen leistungsstarken Algorithmus entwickelt, der markenrelevante Musik automatisch auswählt. Dabei setzt der Algorithmus ausschließlich auf den Audioinhalt der Songs selbst und greift nicht auf manuell zugewiesene Beschreibungen zurück. Mit dieser Software können Marken und Werbeagenturen automatisch und treffsicher die passende Musik für jede Marke oder Kampagne finden.

Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen des Vorgehens und zum System.





Audio-Branding
© Artist to Business to Business to Consumer Audio Branding System