aktuelle Ausgabe

18. November 2015
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Arbeitsgespräch am Forschungszentrum »Musik und Gender«

Das am 11. Dezember 2015 stattfindende Arbeitsgespräch »Herstory. Frauen sammeln, beschreiben, bewerten, erklären Musik« ist ein Treffpunkt am Schluss der ersten Förderperiode des im Sommer 2006 gegründeten Forschungszentrums Musik und Gender (fmg). Im Januar 2015 wurde die Finanzierungszusage durch die Mariann Steegmann Stiftung für weitere zehn Jahre erneuert, also bis 2026 verlängert.

In der ersten Förderperiode stand das kulturelle Handeln von Frauen und der Themenkomplex ›Orte der Musik‹ im Zentrum der Forschungen im fmg; vor allem aber ging es um Menschen, die sich an diesem Ort entwickeln konnten. Sie kommen nun im Arbeitsgespräch zusammen, um in drei Sektionen – Musikforschende Frauen; Rezipierende und darüber schreibende/sich äußernde Frauen (und Männer); Frauen-Forschung/Frauen-Netzwerke – in Dialoge über ihre Arbeit einzutreten.

Weitere Informationen unter www.fmg.hmtm-hannover.de.





Herstory. Frauen sammeln, beschreiben, bewerten, erklären Musik
© FMG Hannover