aktuelle Ausgabe

10. März 2015
Eberhard Karls Universität Tübingen

Der Komponistin Josephine Lang zum 200. Geburtstag

Anlässlich des 200. Geburtstags von Josephine Lang veranstaltet das Musikwissenschaftliche Institut der Eberhard Karls Universität Tübingen eine Gedenkfeier am Grab der Tübinger Komponistin auf dem Stadtfriedhof am Samstag, 14. März 2015, 14 Uhr s.t., es singt der Frauenchor des Instituts.

Im Anschluss findet um 15 Uhr c.t. im Pfleghofsaal (Musikwissenschaftliches Institut, Schulberg 2) ein Konzert mit Liedern von Josephine Lang nach Gedichten ihres Mannes Reinhold Köstlin statt. Es referiert Prof. Dr. Ingrid Gamer-Wallert, Johannes Zimmermann aus Esslingen begleitet am Klavier Naomi Kautt (Sopran) und Andreas Flad (Bariton). Durch das Programm führt der Direktor des Musikwissenschaftlichen Instituts, Prof. Dr. Thomas Schipperges.

Josephine Lang wurde 1815 in München geboren und machte schon in jungen Jahren zahlreiche Musikexperten auf sich aufmerksam, zeitweilig war sie Schülerin Felix Mendelssohn Bartholdys. Im Alter von 65 Jahren starb Josephine Lang in Tübingen, ihr Grab findet sich auf dem Stadtfriedhof. Sie hinterließ eine Vielzahl von Kompositionen, vorrangig Klavierlieder, die schon zu Lebzeiten in gedruckten Ausgaben vorlagen und sie überregional bekannt machten.





Einladung zur Veranstaltung
© Universität Tübingen