aktuelle Ausgabe

11. März 2016
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Familie Stamitz und europäische Musikermigration im 18. Jahrhundert

Anlässlich des 300. Geburtstags von Johann Stamitz veranstalten die Forschungsstelle »Südwestdeutsche Hofmusik« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und die Fachgruppe Musikwissenschaft / Musikpädagogik der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim am 17. und 18. Juni 2017 ein Symposium in Schwetzingen und Mannheim. Hierbei sollen das Migrantendasein als Bestandteil von Musikerbiographien, das Überschreiten von nationalen und konfessionellen Grenzen ebenso wie die wechselseitige Beeinflussung von Migranten und sesshaften Komponisten im 18. Jahrhundert eingehender untersucht werden.

Die Tagung ist als ein Forschungssymposium konzipiert, bei dem insbesondere Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern ein Forum gegeben werden soll. Aus diesem Grund werden vor allem engagierte Nachwuchswissenschaftler/innen ab dem fortgeschrittenen Masterstudium dazu aufgefordert, sich mit einem Motivationsschreiben (das bereits einen Themenvorschlag enthalten kann) und einem kurzen, tabellarischen Lebenslauf zu bewerben.

Bewerbungen können bis zum 30. April 2016 per Mail eingereicht werden an sarah-denise.fabian@adw.uni-heidelberg.de.





Leitung des Workshops und des Symposiums: Prof. Dr. Silke Leopold
© Uni Heidelberg