aktuelle Ausgabe

24. April 2015
Universität des Saarlandes

Internationale Konferenz »Russian Émigré Culture«

Die russische Emigration stellt ein komplexes und facettenreiches Phänomen dar, das einen permanenten Einfluss auf das kulturelle Leben des 20. Jahrhunderts ausübte. Die für den 13. bis 15 November 2015 an der Universität des Saarlandes geplante Konferenz »Russian Émigré Culture: Transcending the Borders of Countries, Languages, and Disciplines« möchte die russische kulturelle Emigration, ihre Repräsentanten und deren Werke unter einer Perspektive thematisieren, die eine Neudefinition des Begriffs »Emigration« selbst nahelegt.

Eigene Sektionen sollen der Musik, der Bildenden Kunst und der Literatur/Dichtung gewidmet werden sowie in kleinerem Umfang dem Theater, Ballett und Film. Die Konferenzbeiträge sollen publiziert werden. Vorschläge für Beiträge von 20 Minuten Dauer mit kurzem Abstract (max. 250 Wörter) und Kurzbiographie (max. 100 Wörter) sind bis zum 31. Mai 2015 an marina.lupishko@uni-saarland.de zu richten.

Den Call for Papers finden Sie hier.








Konferenz in Saarbrücken: »Russian Émigré Culture«
© Universität des Saarlandes