THEMA: MUSIK UND FRIEDEN IN DER FRÜHEN NEUZEIT

aktuelle Ausgabe

20. August 2019
Georg-August-Universität Göttingen

Internationale Tagung: Musik im Körper – Körper in der Musik

Ungeachtet der Aufmerksamkeit, die der Körper als Wissensspeicher und -medium in anderen Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften erfuhr, spielte der Körper gerade bei Betrachtungen aus musikhistorischer Perspektive bisher kaum eine Rolle. Er stand trotz einer dazu im Widerspruch stehenden, unbestreitbaren Präsenz des Körperlichen in sowohl musikproduktiven als auch -rezeptiven Prozessen – bislang als übergreifende konzeptuelle Komponente eines Musikbegriffs nicht zur Verfügung. Zwar spielt Körperlichkeit in musikwissenschaftlichen Annäherungen der Bereiche Affect-, Gender- und Performance-Studies eine immer wichtigere Rolle, doch mündeten diese Annäherungen bisher nicht in einer umfassenderen theoretischen Grundlegung des Musikbegriffs. Eine internationale Tagung vom 04.-06. Septeber 2019 will der Zusammenführung und Diskussion der verschiedenen theoretischen Perspektiven und Anwendungsbereiche in der aktuellen Konjunktur des Körperbegriffs in der Musikwissenschaft ein Forum bieten. Sie soll Wege in eine Grundlagendiskussion über den Körper als zentrale musikwissenschaftliche Kategorie eröffnen und das Potential des Körperbegriffs in seiner Anwendung auf musikalische Gegenstände diskutieren. Dabei werden Forschungsbeiträge aus vielen musikwissenschaftlichen Ansätzen vertreten sein.

Das Tagungsprogramm und weitere Informationen erhalten Sie hier.





Flyer der Tagung
© Georg-August-Universität Göttingen