aktuelle Ausgabe

27. Juni 2019
Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

»Klingende Objekte« - Ausstellung des Lehrstuhls für Transcultural Music Studies

Der UNESCO-Lehrstuhl für Transcultural Music Studies präsentiert als Abschluss eines einjährigen Seminares einige Stücke seiner Instrumentensammlung.
Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto legte mit einer Kecapi, welche er auf einer Forschungsreise 1982 auf Sumatra erwarb, den Grundstein für die Musikinstrumentensammlung dieses UNESCO-Lehrstuhls der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.
Im Seminar "Klingende Objekte" ging es einerseits um die Erforschung der kulturellen Hintergründe dieser Instrumente und andererseits um eine gekonnte Instzenierung und Ausstellung dieser Sammlung, welche gemeinsam mit dem Lehrstuhls für Volkskunde (Empirische Kulturwissenschaft) - Jena erarbeitet wurde.
Der TMS-Lehrstuhl feiert in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum. Anlässlich dessen dürfen in der Ausstellung verschiedenste Instrumente aus vier Kontinenten nicht nur betrachten, sondern – in einigen Fällen – sogar angehört und angespielt werden.
Das Ausstellungskabinett befindet sich im Hauptgebäude der FSU Jena.
Nach der Eröffnung am Donnerstag, dem 4. Juli um 17:00 Uhr (Aula der FSU), wird diese Ausstellung bis zum 8. November zu sehen sein.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.





Rubab aus Afghanistan
© Guido Werner