THEMA: MUSIK UND FRIEDEN IN DER FRÜHEN NEUZEIT

aktuelle Ausgabe

14. Juni 2020
Universität Leipzig

Internationales Symposium: Gestanzte Musik – Leipzig als Zentrum der Musikautomaten-Produktion

Das Musikwissenschaftliche Institut der Universität Leipzig veranstaltet zusammen mit dem Förderkreis des Musikinstrumentenmuseums vom 28. bis 30. August 2020 ein Symposium zur Produktion von Musikautomaten in Leipzig. Von 1880 bis 1930 etablierte sich die Stadt Leipzig weltweit für die Herstellung von Musikautomaten. So wurden in den über 100 Leipziger Firmen, die sich mit dem Bau von solchen Automaten befassten, beispielsweise selbstspielende Klaviere, Spieldosen oder auch Leierkästen produziert. In diesen 50 Jahren wurden in Leipzig ungefähr 700 unterschiedliche Modelle von Musikautomaten entwickelt. Von den 52.000 selbstspielenden Instrumenten, die 1887 die großen Firmen für Musikautomatenbau herstellten, wurde eine Hälfte in andere Erdteile verkauft. Die genannte Veranstaltung bietet, neben einem Symposium, ein Gesprächskonzert, Führungen sowie die Vorführung originaler Musikautomaten an. Weitere Informationen unter www.gko.uni-leipzig.de/musikwissenschaft/.

[Sabine Busch]