aktuelle Ausgabe

27. Mai 2019
Universität Leipzig

Neue W3-Professur Musikwissenschaft in Leipzig besetzt

Schon seit 2002 wirkt Prof. Dr. Stefan Keym als Wissenschaftlicher Assistent und Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig, habilitierte sich dort über den deutsch-polnischen Symphonie-Kulturtransfer im langen 19. Jahrhundert und leitete ein DFG-Projekt über die Re-Internationalisierung der Symphonik am Beispiel des Leipziger Konzert- und Verlagswesens 1835–1914. Nach Gast- und Vertretungsprofessuren an den Universitäten Tübingen, Zürich, Berlin (Humboldt) und Hamburg wurde er 2016 auf die Professur für neuere Musikgeschichte an der Université Toulouse Jean Jaurès berufen, zum Sommersemester 2019 auf die W3-Professur für historische Musikwissenschaft an der Universität Leipzig.
Seine Schwerpunkte liegen in europäischer Musikgeschichte (Analyse, Ästhetik, Kulturgeschichte) mit den geographischen Schwerpunkten Frankreich–Deutschland–Polen.

Weitere Informationen zur Person finden Sie hier.





Prof. Dr. Stefan Keym
© Universität Leipzig