aktuelle Ausgabe

30. Dezember 2014
Universität Paderborn/Musikhochschule Detmold

Neues Kompetenzzentrum »Musik – Edition – Medien« eingeweiht

Dass das Tablet den Notentext ablöst, dürfte spätestens seit Erfindung der Software »Edirom«, die die synchrone Betrachtung von mehreren Notenbeispielen gleichzeitig erlaubt, einleuchtend sein. Spätestens dann, wenn auch Eintragungen vom Dirigentenpult per Knopfdruck auf den Tablet-Bildschirmen der Musiker erscheinen, ist diese Neuerung auch für ganze Orchester nicht mehr aufzuhalten.
Zeitraubende wissenschaftliche Recherchen gehören durch den Fortschritt der Digitalen Editionspraxis der Vergangenheit an.

Diese Erkenntnisse stammen von einem Team aus Musikwissenschaftlern, -informatikern und Medienproduzenten der Hochschule für Musik Detmold, der Universität Paderborn und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, die vor knapp zwei Jahren das Zentrum für Musik und Filminformatik gründeten.
Federführend im neuen Kompetenzzentrum ist der Detmolder Musikwissenschaftler Prof. Dr. Joachim Veit. Er bildet gleichzeitig einen der Akteure des gemeinsamen Forschungsvorhabens der wissenschaftlichen Gesamtausgabe Carl Maria von Webers, die bis zu seinem 200. Todestag 2026 in digitaler Form abgeschlossen sein soll.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hfm-detmold.de.





Nikola Komatina (rechts) und Mladen Miloradovic (links) bei der feierlichen Einweihung mit
Prof. Joachim Veit und
Daniel Röwenstrunk

© Archiv