aktuelle Ausgabe

11. Januar 2017
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Symposium zur Neuproduktion von Glucks »Armide«

Am 21. Januar 2017 findet im Glashaus des Staatstheaters Mainz das Symposium »Ein Nachmittag mit Gluck. Sein Opernschaffen – Bezüge, Reaktionen, Perspektiven« zur Neuproduktion von Christoph Willibald Glucks Armide statt. Neben einem Gespräch zur Inszenierung mit Ina Karr, der Chefdramaturgin des Staatstheaters (Moderation: Prof. Dr. Ursula Kramer), werden Wissenschaftler wie Prof. Dr. Karl Böhmer, Prof. Dr. Sabine Henze-Döhring, Prof. Dr. Klaus Pietschmann und junge Nachwuchswissenschaftler Vorträge zur Oper und zur Rezeption von Glucks Opernschaffen halten.

Detailliertere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Zu dieser Veranstaltung ist der Einritt frei, Einlasskarten erhalten Sie an der Theaterkasse des Staatstheaters.





Ein Nachmittag mit
Gluck und »Armide«

© Uni Mainz