THEMA: MUSIK UND FRIEDEN IN DER FRÜHEN NEUZEIT

aktuelle Ausgabe

8. September 2020
Universität Zürich

Symposium »Frauen:Stimmen«

Profilierte Frauengestalten spielen in den Opern Othmar Schoecks eine wichtige Rolle. Im Fokus des Symposiums »Frauen:Stimmen – Rollen und Persönlichkeiten« (Leitung: Merle Fahrholz) stehen daher Frauen als Darstellerinnen und als Figuren in der Oper in den Jahrzehnten um 1900. Darunter finden Vorträge mit musikwissenschaftlichen, historischen und praktischen Perspektiven zur gesellschaftlichen Stellung der Künstlerinnen, der Entwicklung der Partien aus Sängerinnen- und Regisseurinnen-Sicht statt. Auch behandelt dabei wird die Frage nach den im Werk konstruierten Frauenbildern u. a. bei Weill, Hindemith, Wagner – und natürlich Schoeck. Das Symposium findet am 12./13. September 2020 als Kooperation zwischen dem Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Zürich und dem Othmar Schoeck Festival Brunnen 2020 statt und wird live aus dem Atelier der Künstlervilla Schoeck in Brunnen übertragen. Das Programm sowie den Link zur Übertragung finden Sie hier.






© Logo Universität Zürich