aktuelle Ausgabe

Mag. Dr. Elfriede Elisabeth Reissig, Graz

Telefon: +43 699 10 333 093
E-Mail: elfriede.reissig@kug.ac.at
Website: Link

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Ästhetik und Analyse der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, Genderforschung und Zeitgenössische Musik, Künstlerische Auseinandersetzung mit Improvisation und intuitiver Musik

Kurzbio:

Studium: Ethnologia Europea an der Karl-Franzens-Universität Graz; Musikleitung/Chordirigieren an der Kunstuniversität Graz bei Karl-Ernst Hoffmann und Rupert Huber. Dissertation über Luigi Nonos Das atmende Klarsein. Text – Musik – Struktur am Institut für Musikästhetik der Kunstuniversität Graz, damit verbunden waren zahlreiche Forschungsaufenthalte am Archivio Luigi Nono (ALN) in Venedig (erscheint im Frühjahr 2014 beim Pfau-Verlag Saarbrücken). Gründung des a-cappella Ensembles CHIAROSCURO für zeitgenössische a-cappella Chormusik. Projektmitarbeiterin beim FWF – Forschungsprojekt »Giacinto Scelsi und Österreich«, mehrere Studienaufenthalte an der Fondazione Isabella Scelsi in Rom von 2010-2012, Herausgeberin des Bandes »Incontri – Gespräche über Giacinto Scelsi« beim Wolke-Verlag (Frühjahr 2014). Mitherausgeberin des Symposionbandes »Giacinto Scelsi heute: Ästhetische Dimension und kompositorischer Prozess.« Vorbereitung des Folgeprojekts »Giacinto Scelsi und ‚das Weibliche‘ – KünstlerInnen, WeggefährtInnen, InterpretInnen und die Fondazione Isabella Scelsi«.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Organized Sound. Klang und Wahrnehmung in der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Graz, 15. bis 17. Dezember 2011
    (April 2012)




Elfriede Elisabeth Reissig
© Privat