aktuelle Ausgabe

Prof. Dr. Jürgen Oberschmidt, Weingarten

Telefon: 0751-501-8311
Website: Link

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Reden über Musik: Narration – Poetik – Metapher – Begriff, Qualitative Unterrichtsforschung, Fachübergreifende Unterrichtskonzepte, Komponieren in der Schule, Neue Musik im Unterricht, Kooperationen: Musikunterricht im Kontext außerschulischer Bildungsangebote

Kurzbio:

Prof. Dr. phil. Jürgen Oberschmidt, geb. 1965, studierte zunächst Musik und Deutsch für das Lehramt an Gymnasien an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, anschließend im dortigen Aufbaustudiengang Musikwissenschaft/Musikpädagogik.

2010 wurde er mit einer Arbeit über metaphorisches Sprechen im Musikunterricht an der Universität Osnabrück promoviert.

Nach langjähriger Arbeit als Lehrer für Musik und Deutsch an einem Gymnasium in Bünde/Westf. und freiberuflichen Aktivitäten als Chorleiter und Kirchenmusiker war Oberschmidt von 2010-2012 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Vertretungsprofessor für Musikpädagogik bzw. Ästhetische Bildung und Bewegungserziehung an der Universität Kassel tätig, 2013 erhielt er den Ruf auf die Professur für Musik und ihre Didaktik an die Pädagogische Hochschule Weingarten.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Martin v. Loritz u.a. (Hgg.): Musik – Pädagogisch – Gedacht. Reflexionen, Forschungs- und Praxisfelder
    (Januar 2012)
  2. Peter Petersen: Musik und Rhythmus. Grundlagen, Geschichte, Analyse
    (April 2012)
  3. Oliver Krämer: Strukturbilder, Sinnbilder, Weltbilder. Visualisierung als Hilfe beim Erleben und Verstehen von Musik
    (Juli 2012)
  4. Gabriele Hofmann (Hg.): »Ein Esel galoppiert durchs Paradies …«. Musikalische Hörfähigkeiten von Kindern im Grundschulalter
    (Juli 2012)
  5. Bernd Oberhoff: Ein psychoanalytischer Opernführer. »Siegfried«, »Götterdämmerung«, »Die Walküre«, »Das Rheingold«
    (Oktober 2012)
  6. Christoph Richter: Musik verstehen. Vom möglichen Nutzen der philosophischen Hermeneutik für den Umgang mit Musik
    (Januar 2013)
  7. Regina Bojack-Weber: Singen in der Grundschule. Eine Untersuchung zur Singfähigkeit und zum Singverhalten von Grundschulkindern
    (April 2013)
  8. Hans Brandner: Bewegungslinien der Musik. Alexander Truslit und seine Lehre der Körpermusikalität, der Kinästhesie der Musik
    (Juli 2013)
  9. Liedtke, Schulz: Knabenchor - Last, Glück, Lebenschance? Eine Untersuchung am Beispiel des Windsbacher Knabenchors
    (Juli 2013)
  10. Michael Schwalb (Hg.): Liber amicorum. Hommage an Karl Anton Rickenbacher
    (Oktober 2013)
  11. Claudia Cerachowitz: Musizieren – Zentrum des Musiklernens in der Schule. Modelle – Analysen – Perspektiven
    (Januar 2014)
  12. Andreas Jäger: Musikschulen in Kooperation mit allgemeinbildenden Schulen
    (Januar 2014)
  13. Oliver Krämer, Martin Schröder (Hgg.): »Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen«. Grenzüberschreitungen als Paradigma in Kunst und Wissenschaft
    (Juli 2014)
  14. Hermann Keller: Neue Musiklehre. Grundlagen für Komposition und Improvisation
    (Januar 2015)
  15. Alge, Krämer (Hgg.): Beyond Borders: Welt–Musik–Pädagogik. Musikpädagogik und Ethnomusikologie im Diskurs
    (Oktober 2015)
  16. Matthias Handschick: Musik als »Medium der sich selbst erfahrenden Wahrnehmung«
    (Juli 2016)
  17. Doppelrezension: Katrin Gerlach, Lars Klingenberg, Juliane Riepe, Susanne Spiegler: Zur Rezeption Georg Friedrich Händels in den deutschen Diktaturen. Quellen im Kontext, Bd. 1
    (Juli 2016)
  18. Alexander Truslit: Gestaltung und Bewegung in der Musik. Reprint der Ausgabe Berlin 1938 (mit DVD)
    (Januar 2017)




Jürgen Oberschmidt
© Privat