aktuelle Ausgabe

Prof. Dr. Hans Joachim Marx, Hamburg

Telefon: 040/444134
E-Mail: hansjoachimmarx@gmx.de

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Orgeltabulaturen des 16. Jahrhunderts, Instrumentalmusik und Vokalmusik vom 16.–18. Jahrhundert, Corelli, Händel, Hasse, Historische Aufführungspraxis, Rezeptionsgeschichte der Musik

Kurzbio:

Geb. 1935 in Leipzig, studierte Marx zunächst Musik an den Musikhochschulen in Leipzig und (nach seiner Flucht 1956) in Freiburg/Br., von 1958 an Musikwisssenschaft, Germanistik und Philosophie an den Universitäten in Freiburg/Br. und Basel. 1966 promovierte er in Basel zum Dr. phil. 1966/67 war er Lehrbeauftragter an der Universität Zürich, 1968 bis 1972 Assistent an der Universität Bonn. Im Sommer 1972 habilitierte er sich für das Fach Musikwissenschaft, von 1973 bis 2001 war er Univ.-Professor für europäische Musikgeschichte an der Universität Hamburg. Marx ist korr. Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Seniormitglied der Akademie der Wissenschaften zu Hamburg sowie »Member of the Institute of Advanced Musical Studies« des King’s College in London. Seit 2001 ist er Ehrenmitglied der »Göttinger Händel-Gesellschaft«. Er ist Mitherausgeber der Werkausgaben von Corelli, Hasse und Händel, Herausgeber der von ihm gegründeten »Göttinger Händel-Beiträge« und des sechsbändigen »Händel-Handbuchs« (2008-2012). Außerdem ist er Mitherausgeber verschiedener musikwissenschaftlicher Reihen (u.a. Abhandlungen zur Musikgeschichte [Vandenhoeck & Ruprecht-Verlag, Göttingen], Beiträge zur Geschichte der Kirchenmusik [Schöningh-Verlag, Paderborn).


Tonkunst-Beiträge:


  1. Annäherung an Händel
    (Juli 2009)




Hans Joachim Marx
© Mathias Brösicke