aktuelle Ausgabe

Daniel Samaga M.A., Aachen

E-Mail: daniel.samaga@gmail.com
Website: Link

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Musikwissenschaft als Kulturwissenschaft, komisches Musiktheater, Musik des 20. und 21. Jahrhunderts

Kurzbio:

Daniel Samaga studierte Musikwissenschaft und Geschichte im 2-Fach-Bachelor an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und anschließend den Master »Musikforschung und Musikvermittlung« an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Er schloss 2012 sein Studium mit einer Arbeit zur Barkarole in Musik und Literatur des 19. Jahrhunderts ab, die aus einer Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Studienzentrum in Venedig heraus entstand. Seit 2012 studiert er an der FernUniversität in Hagen »Europäische Moderne: Geschichte und Literatur«.

Von April 2012 bis September 2014 war Daniel Samaga Schriftführer der Hannoverschen Gesellschaft für Neue Musik. Nach einem Volontariat im Orchesterbüro des Sinfonieorchester Aachen in der Spielzeit 2013/14 ist er seit August 2014 ebendort als Assistent der Orchesterdirektorin beschäftigt.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Gabriele Busch-Salmen (Hg.): Goethe Handbuch. Supplemente, Bd. 1
    (Januar 2011)
  2. Orchester 2020 – Innovative Konzepte für Ausbildung und Praxis
    (Juli 2011)
  3. Die Metapher als ›Medium‹ des Musikverstehens, Osnabrück, 17. bis 19. Juni 2011. Ein Kongressbericht
    (Oktober 2011)
  4. Grotjahn, Vogt (Hgg.): Musik und Gender. Grundlagen - Methoden - Perspektiven
    (Oktober 2011)
  5. Perspektiven der Forschung zur Hofoper im 18. Jahrhundert. Ein Kongressbericht
    (Oktober 2012)
  6. Meine, Grotjahn (Hgg.): »Dahin!...« Musikalisches Reiseziel Rom. Projektionen und Realitäten
    (Januar 2013)
  7. Klassik. Kommerz. Kunden. Gut führen und besser verkaufen. 12. Deutscher Orchestertag
    (Januar 2015)




Daniel Samaga
© Privat