aktuelle Ausgabe

Heiko Fabig M.A., Hamm

Telefon: +49-1638859373
E-Mail: fabig@uni-muenster.de

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Geschichte und Kultur der Kirchenmusik, Dieterich Buxtehude und die Musik sowie Kulturgeschichte des Ostseeraumes im 17. und 18. Jahrhundert, Musik- und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck, Edvard Grieg und die Musik seiner Zeit, Angewandte Musikvermittlung, Europäische und Außereuropäische Musikethnologie, Geschichte und Kultur der improvisierten Musik und des Jazz, Digitale Musikedition

Kurzbio:

Heiko Fabig, geb. 1977, absolvierte von 1998 bis 2007 sein Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in den Fächern Musikwissenschaft, Volkskunde/Europäische Ethnologie und Ethnologie. Das Studium schloss er im Jahr 2007 mit dem Magisterexamen und der Magisterarbeit im Fach Volkskunde mit dem Titel »Die Hauptgewährsperson Johannes Künzigs – Biographie und Sammlung aus volkskundlicher Perspektive« (Betreuer: Prof. Dr. Ruth-E. Mohrmann, Münster und Prof. Dr. Werner Mezger, Freiburg im Breisgau) ab. Neben Tätigkeiten seit 2001 als Studentische sowie als Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Volkskundlichen Kommission für Westfalen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie am Musikwissenschaftlichen Seminar der Hochschule für Musik Detmold / Universität Paderborn war er von 2010 bis 2013 als Dozent bzw. Leiter des Fachbereichs Musik an der Katholischen Akademie Stapelfeld in Cloppenburg tätig. Darüber hinaus arbeitet er seit 2001 als Autor musikwissenschaftlicher Publikationen, lexikalischer Artikel und Rezensionen für einschlägige Fachzeitschriften, wie die TONKUNST, die Rheinisch-Westfälische Zeitschrift für Volkskunde sowie für den Laaber Verlag (Lexikon der Kirchenmusik). Neben Tätigkeiten als Dozent in Einrichtungen der musikalischen Erwachsenenbildung ist er als Musikpädagoge im Schuldienst beschäftigt. Darüber hinaus arbeitet Heiko Fabig an seiner Dissertation im Fach Musikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zu den »Gelegenheitsmusiken im Vokal- und Instrumentalwerk Dieterich Buxtehudes im Kontext seiner Zeit« (Betreuer: Prof. Dr. Jürgen Heidrich, Münster).

Heiko Fabig ist zudem Autor der TONKUNST.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Michael Zywietz (Hg.): Buxtehude – jenseits der Orgel
    (Januar 2009)
  2. Leucocyte – e.s.t. Esbjörn Svensson Trio
    (Januar 2009)
  3. Lübeck um das Jahr 1600. Metropole des Handels und Wandels der Kunst und Kultur
    (Oktober 2013)




Heiko Fabig
© Privat