aktuelle Ausgabe

Dr. Junko Sonoda, Kyoto

E-Mail: junko.sonoda@kcua.ac.jp

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Musik des 17. Jahrhunderts, Konfessionelle Identität und interkonfessionelle Bezüge in der Barockmusik Mitteldeutschlands, Musikpsychologie sowie computerunterstützte Musikanalyse.

Kurzbio:

Geboren 1978 in Yamaguchi (Japan). Studium der Musikwissenschaft an der staatlichen Ehime Universität, der städtischen Universität der Künste in Kyoto und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar (DAAD-Stipendiatin). 2004 Forschungsförderung durch die Rohm Music Foundation. Promotion 2013 in Kyoto. Titel der Dissertation: Die Vokalwerke von Johann Rosenmüller. Individualität und grenzüberschreitender Stil. Seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der städtischen Universität der Künste in Kyoto.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Musicalische Compagney, Leitung: Holger Eichhorn. Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium I–III, BWV 248
    (Oktober 2013)




Junko Sonoda
© Privat