aktuelle Ausgabe

PD Dr. Grempler, Wien

E-Mail: martina.grempler@univie.ac.at

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Musiktheater, v.a. italienische Oper des 18. und 19. Jahrhunderts (Gassmann, Cimarosa, Rossini, Verdi); Institutions- und Sozialgeschichte der Musik; Filmmusik; Fachgeschichte der Musikwissenschaft

Kurzbio:

Nach ihrem mit einer Dissertation zu Rossini abgeschlossenen Studium der Musikwissenschaft, Geschichte und Romanistik an der Universität zu Köln arbeitete Martina Grempler zunächst als Musikdramaturgin an den Theatern von Mannheim und Karlsruhe. 1998 ging sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an das Deutsche Historische Institut in Rom sowie anschließend an die Universität Bonn, wo sie 2007 mit der Arbeit Das Teatro Valle in Rom 1727-1850. Opera buffa im Kontext der Theaterkultur ihrer Zeit (erschienen 2012 als Analecta musicologica 48) habilitierte. Derzeit ist sie als Mitarbeiterin des Forschungsprojekts Opera buffa in Wien (1763-1782) an der Universität Wien beschäftigt.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Unter den Augen Metastasios. Zur Bearbeitungspraxis in der Oper am Beispiel der Opera buffa in Wien um 1770
    (April 2014)




Grempler
© privat