Thema: TELEMANN UND DIE GESCHICHTE DER KIRCHENMUSIK

DIE TONKUNST, Oktober 2012, Nr. 4, Jg. 6 (2012), 160 Seiten

Zeitlosigkeit, Mystik, Religiosität – all das sind nur wahllos benannte spirituelle Aspekte, die mit Musik gemeinhin assoziiert werden, ganz zu schweigen von ihrem eigenen Tonmaterial, dessen Kombinatorik schon im Mittelalter zu kosmologischen Deutungen Anlass gab. Hinzu treten grundlegende Dinge wie die Rezeptionsperspektive oder auch kommunikative bzw. performative Aspekte, die das Verhältnis von Musik und Spiritualität prägen. Mit Beiträgen verschiedenster Couleur und in internationaler Zusammensetzung nimmt DIE TONKUNST in ihrem Heft 4 daher das Thema »Musik und Spiritualität« in den Blick: Gefragt wird ebenso nach einzelnen musikalischen Gattungen bzw. Epochen und ihrem spirituellen Hintergrund wie nach musiktherapeutischen, -pädagogischen oder -philosophischen Interpretationen und Erfahrungen. Ebenso sollen neuere Perspektiven der Theorie der Bewusstseinsevolution und Theologie diskutiert sowie auf ihre Relevanz geprüft werden. In musikologischer Hinsicht ist hier vielfach Neuland zu betreten, so  dass die Zusammenstellung im deutschen Sprachgebiet neue Fach- und Forschungsperspektiven eröffnet.


Unterstützt durch:
G. Henle Verlag
Weitere Ausgaben

Januar 2010
DER MUSIKSALON
Oktober 2016
MUSIK ALS IMMATERIELLES KULTURERBE
April 2022
JOACHIM RAFF. ZEITGEIST UND WELTGEIST
Juli 2011
PERSPEKTIVEN DIGITALER MUSIKEDITION
Juli 2017
KOMPONISTEN DIRIGIEREN
Januar 2019
MUSIK UND FRIEDEN IN DER FRÜHEN NEUZEIT
Januar 2021
JOSQUIN: GEHEIMNIS SEINES ERFOLGES
Oktober 2024
RUTH SCHONTHAL ZUM 100. GEBURTSTAG
^